Get Organized Guide oder wie man die Corona Isolationszeit am besten nutzt

Als ob die ganze Situation mit dem Corona-Virus nicht schon nervig genug ist, sollen wir nun auch noch zuhause bleiben und unsere sozialen Kontakte einschränken…

Was für eine perfekte Zeit, um endlich unser Haus mit kleinen Tagesaufgaben auf Vordermann zu bringen. Am besten sogar mit der Hilfe von euren Kids, die eh nicht in die Schule dürfen.



1. Speisekammer prüfen

Da die meisten von uns bereits eine gute Menge an Vorräten zugelegt haben, sollten wir nochmal genauer in unsere Speisekammer schauen. Prüft das MHD und entsorgt Lebensmittel, die abgelaufen oder vermutlich nicht mehr essbar sind. Bildet Lebensmittel-Gruppen und sortiert sie bestenfalls in separaten Behältern. Achtet dabei darauf, dass Sachen, die zeitnah ablaufen, vorne stehen und sofort griffbereit sind. Letztlich entfernt Sachen aus eurer Speisekammer, die dort nicht hingehören z.B. die Ski-Maske oder Taucherbrille aus dem letzten Urlaub.


2. Medizinschrank prüfen

Bei Medizin gilt ganz streng: abgelaufene Sachen gehören in den Müll. Und bitte nicht die Toilette runterkippen! Schreibt euch doch einen Zettel, was alles immer vorrätig sein sollte (Wundverpflegung, Fieber- und Schmerzmittel, Hustenstiller, etc.) und kauft diese Dinge nach.

Am besten bewahrt ihr die Medizin von Erwachsenen und Kindern separat auf, damit ihr in der Eile nicht zum falschen greift. Und immer bedenken, Medizin ist außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren!


3. Routinen erstellen

Jetzt ist umso wichtiger, dass eine gewisse Routine in der Familie herrscht, vor allem wenn Kinder im Haus sind. Schreibt gemeinsam einen Plan und teilt Zeitblöcke und Aufgaben den verschiedenen Personen in Haushalt zu. Wichtig ist auch Zeit, in der Kinder (sofern unbedenklich) sich alleine beschäftigen und Mama/Papa Zeit hat, sich um ihre Dinge oder Arbeit zu kümmern. Kinder können toll Aufgaben im Haushalt oder bei diesen täglichen Aufgaben helfen. Es dauert vielleicht etwas länger, aber Zeit haben wir ja jetzt…


4. Kühlschrank aufräumen

Räumt alle Lebensmittel aus eurem Kühlschrank heraus, verdorbene Lebensmittel gehören in den Müll. Prüft auch hier das MHD (viele Lebensmittel sind über das MHD haltbar, also prüft kritisch was dennoch bleiben kann) und reinigt alle Oberflächen. Auch hier gilt, Gruppen an Lebensmittel bilden und bestenfalls in einzelnen Behältern aufbewahren, die ihr beschriften könnt. Zum Beispiel Behälter für Obst, Gemüse, Frühstückssachen oder eine „Eat me first“ Schublade – mehr dazu erfahrt ihr in meinem IGTV.



5. Bücherregal sortieren

Eine tolle Aufgabe, die ihr mit euren Kids gemeinsam meistern könnt. Alle Bücher rausholen, alles ordentlich abstauben und lasst eure Kinder das Regal nun farblich nach dem Regenbogen wieder einsortieren. Vielleicht fallen euch ein paar Bücher in den Schoß, die ihr zeitnah lese möchtet, dann richtet euch doch dafür eine kleine Ecke ein.


6. Papersta