Badroutine mit Kids - Stress & Zeit im Alltag sparen


Das Fertigmachen mit den Kids im Bad nimmt oft ganz schön viel Zeit in Anspruch. Um allen Eltern Stress und Zeit im Alltag zu sparen und den Kindern schon von klein auf das Erlernen von Routinen einfacher zu machen, haben wir ein paar einfache Tricks für eure Badezimmer Organisation und das Etablieren einer Badezimmer Routine mit Kids.


Aufräumen und Organisieren im Allgemeinen hat nebenbei auch was mit Alltagsplanung und Zeitmanagement zu tun. Routinen spielen dabei eine wichtige Rolle. So kann z.B. die bereits am Abend vorher rausgelegte Kleidung morgens schon den Zeitdruck und Stress minimieren und das sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.


Da wir auch jeden Morgen und Abend ins Bad gehen um uns fertig zu machen, ist es auch hier hilfreich eine feste Routine zu etablieren.


Bei Kindern ist es häufig so, dass sie nur die Dinge verwenden, die sie schnell sehen und einfach greifen können. So wird vermutlich die gut verstaute teure Haarbürste im Schrank eher weniger von den Kindern benutzt.


Um das Erlernen einer Routine für das Kind möglichst einfach zu halten, empfehlen wir zum Beispiel einen Korb für jedes Kind anzulegen und dort alle Dinge aufzubewahren, die es so im alltäglichen Gebrauch nutzt oder nutzen soll. Das geht mit der Zahnbürste und Zahnpasta los, über eine Haarbürste, Haargummis, Brillenreinigungstücher, Gesichtscreme… Der Vorteil hier ist, dass das Kind alles auf einmal sieht und weiß was es verwenden kann. Das können zum Beispiel solche Körbe und Boxen sein:


Kunststoff Boxen in verschiedenen Größen


Blickdichte Boxen Box mit Henkel Wasserhyazinthe Korb



Hier sollten allerdings auch wirklich nur die Dinge gelagert werden, die wirklich benutzt werden sollen. Vorräte bekommen einen separaten Platz, außerhalb der Zonen für die Kids.


Zum Baden kann dann auch eine separate Kiste etabliert werden, um alles an Zubehör, Spielzeug oder auch die Creme für danach an einem Ort zusammen zu haben.


Wenn Kids keine Lust haben auf Zähne putzen, könnte vielleicht eine elektrische Zahnbürste helfen. Die gibt es auch verbunden mit einer App und dort lernen die Kids spielerisch die Zahnbürste zu benutzen.


Häufig kommt es auch vor, dass sich im Bad zum Beispiel 10 verschiedene Cremes für die Kinder lagern. Es ist natürlich gut Sachen zu testen und zu gucken was für die Kinder funktioniert oder was sie mögen. Allerdings sollten dann auch die Sachen die nicht mehr benutzt werden oder den Kids nicht mehr gefallen, entsorgt oder weiter verschenkt werden.

Um die Rufe nach einer neuen Rolle Toilettenpapier durchs ganze Haus zu vermeiden, könnt ihr Toilettenpapier direkt neben der Toilette aufbewahren, sodass auch die Kids wissen wo das ist und sich selbstständig bedienen können.


Damit in Zukunft auch die Handtücher nicht mehr wild durch die Gegend geworfen werden, könnte es helfen, jedem Kind einen festen Platz für das Handtuch zuzuweisen. Ob mit den Anfangsbuchstaben, den Namen, Tieren oder Bildern der Kids gekennzeichnet - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Für Kids ist das Aufhängen an Haken auch meistens leichter als auf einer Stange. Selbstklebende Haken können so auch mit der Größe des Kindes mitwachsen, sodass das Kind auch immer gut dran kommt.


Wir sind gespannt auf eure Umsetzung und hoffen euch können diese Tricks etwas Erleichterung im Alltag schaffen!


Und damit die Bad Routine für die Kids noch einfacher zu lernen ist, haben wir einen passenden Plan entwickelt - einfach ausdrucken, einrahmen & mit wasserlöslichem Stift beschriften ;)



Und wer nochmal alles genau Nachhören möchte, hier geht's zum Podcast "Badroutine für Kinder" von "Einmal Ordnung, bitte."